Menü

Lehrgang – Angewandte Statistik für Wirtschaft, Industrie und Technik (QII)
Big Data mit explorativen Methoden analysieren

Die verfügbare Datenmenge Ihres Unternehmens wächst. Die generierten Daten sind in Art und Form beliebig komplex. Für Unternehmen wird die Analyse dieser Daten und der Umgang mit „Big Data“ zu einer immer größeren Herausforderung. Diese sollten Sie jetzt annehmen, denn die Analyse Ihrer Daten verschafft Ihnen wichtige Erkenntnisse für Ihre geschäftliche Zukunft. Mit Data Analytics versetzen Sie sich in die Lage, Entwicklungen frühzeitig vorherzusehen. Sie können damit Prozesse in Produktion und Organisation optimal gestalten. Auf der Grundlage der gewonnenen Daten treffen Sie fundierte strategische Entscheidungen und initiieren Effizienzsteigerungen nachhaltig.

Im Zentrum des Lehrgangs steht die praxisnahe Anwendung explorativer Verfahren. Eine explorative Analyse vorhandener Daten hilft Ihnen, Muster in großen Datenmengen zu erkennen, Ursachen zu entdecken und richtige Schlüsse zu ziehen. Anhand konkreter Praxisbeispiele erlernen Sie die Datenanalyse Schritt für Schritt – von der Bestimmung und Strukturierung vorhandener Daten über die Einordnung der Datenqualität bis hin zu multivariaten Analysen für komplexe Aussagen.

Ihr Nutzen

  • Sie beherrschen ein Repertoire verschiedener Analysemethoden, von univariaten über bivariate bis hin zu multivariaten Verfahren und können je nach Fragestellung Zusammenhänge, Muster und Ursachen erkennen.
  • Sie wissen, welcher Datenumfang analysiert werden kann und sind in der Lage, die notwendige Qualität der Daten zu bestimmen.
  • Sie lernen, wie Sie verschiedene Datenformate transformieren, um sie für Ihre Fragestellungen nutzbar zu machen.

Teilnehmer

Mitarbeiter aus allen Branchen, die sich mit der Analyse großer Datenmengen vertraut machen wollen. Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung Prozessoptimierer, Qualitätsexperten, Verfahrens- oder Fertigungsingenieure, Laborleiter, die große Datenmengen erheben und zur Entscheidungsfindung und Optimierung nutzen möchten.

Inhalte

  • Charakteristika von Big Data anhand eines praxisnahen Beispiels  
    • Volume – Menge der verfügbaren Daten
    • Velocity – Geschwindigkeit der Datenverarbeitung
    • Variety – vorhandene Datenformate
  • Allgemeine Methoden zum Umgang mit Big Data
    • Herkunft der Daten: Industrie 4.0, ERP-Systeme, Banken, Wissensdatenbanken
    • Welche Voraussetzungen sind nötig seitens Hardware und Software nötig
  • Univariate Betrachtung:
    • Bestimmung der Datenqualität
    • Interpretation der Daten und erste Erkenntnisse mit Hilfe von Diagrammen, Lagemaßen und Streumaßen
  • Bivariate und multivariate Analysen für das Erkennen einfacher Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen zwei Merkmalen:
    • Clusteranalyse, Lineare Modelle, Assoziationsanalyse, Ausreißer Identifikation
  • Verfahren und Möglichkeiten einer multivariaten Betrachtung für das Erkennen komplexer Zusammenhänge
  • Erstellen von Zeitreihenanalysen
  • Visualisieren und Kommunizieren von Ergebnissen

Besondere Hinweise

Sie benötigen keine Spezialsoftware. Wir stellen Ihnen alle nötigen Tools zur Verfügung, mit denen Sie die Analysen durchführen können. Sie nutzen hierfür die Open Source Software R. Die Analysen werden in einem Browser ausgewählt und durchgeführt. Bitte bringen Sie einen Laptop mit, auf dem Sie die Analysen im Browser durchführen können. Die benötigten mathematischen Kenntnisse werden im Rahmen des Lehrgangs wiederholt. Erfahrungen mit der Programmiersprache sind keine Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang.

Der Lehrgang endet am fünften Tag mittags. Im Anschluss daran haben Sie Gelegenheit, die Prüfung zum DGQ-Spezialist explorative Methoden abzulegen. Bitte buchen Sie die Prüfung separat. Für dieses Training kann Bildungsurlaub (Bildungszeit) in Baden-Württemberg beantragt werden.

Ihr Plus

Unterlagen, Mittagessen und Pausengetränke

  1. 23.09. – 27.09.2019
Stuttgart (Ditzingen)
L DA DAX 1901
1.690,– €

Das könnte Sie auch interessieren