Menü

Workshop – METAV 2018
Datenschutzgrundverordnung - Was kommt auf Unternehmen zu?

Ihr Nutzen

Inhalte

  • In der Industrie 4.0 werden immer mehr personenbezogene Daten verarbeitet.
  • Ab 25. Mai 2018 gilt europaweit ein neues Datenschutzrecht.
  • Betroffen von den Änderungen sind alle Unternehmen mit Niederlassung in der EU, und zwar unabhängig von ihrer Branche und Größe.
  • Hierdurch werden Unternehmen stärker in die Pflicht genommen, insbesondere im Bereich Dokumentation und Rechenschaft für Datenverarbeitungen.
  • Datenschutzbehörden können im Falle von Verstößen empfindliche Bußgelder verhängen.
  • Wir erläutern Ihnen die wichtigsten Änderungen und was Sie bei der Umsetzung beachten müssen.

Besondere Hinweise

Mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Woche vor Messebeginn einen kostenfreien Eintrittskartengutschein.

Ihre Referentin

Susanne Klein, Rechtsanwältin, LL.M., Fachanwältin für Informationstechnologierecht

Susanne Klein ist Partnerin bei BEITEN BURKHARDT in Frankfurt am Main und Mitglied
der Praxisgruppe IP/IT/Medien. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Informationstechnologie, Datenschutz und Urheberrecht. Sie berät ihre nationalen und internationalen Mandanten, insbesondere Medien- und Technologieunternehmen, im IT-Recht bei der Erstellung, Prüfung und Verhandlung relevanter Verträge, u.a. für Softwareentwicklung und -einführung, IT-Support und -Pflege, Lizenzen und IT-Outsourcing, sowie bei der Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen im Unternehmen.


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.