Menü

Seminar – Netzwerkveranstaltung
Netzwerkveranstaltung Online: "Validierung der Prozess- und Produktqualität bei personalisierten Medizinprodukten aus dem 3D-Drucker"

Ihr Nutzen

Inhalte

Netzwerkveranstaltung der DGQ-Geschäftsstelle Berlin und der FQS - Forschungsgemeinschaft Qualität e. V.

"Validierung der Prozess- und Produktqualität bei personalisierten Medizinprodukten aus dem 3D-Drucker“

3D-Druck für personalisierte Medizinprodukte: Wie lässt sich die Qualität sicherstellen? Antworten liefern soll das von der FQS - Forschungsgemeinschaft Qualität e. V. geförderte Projekt SAViour, das das Werkzeugmaschinenlabor WZL an der RWTH Aachen gemeinsam mit dem IPH - Institut für Integrierte Produktion Hannover und fünf Unternehmen aus verschiedenen Branchen durchführt.

Mit Einführung der europäischen Medizinprodukte-Verordnung (MDR) gelten für Produkte aus additiven Fertigungsverfahren die gleichen Regeln wie für alle anderen Medizinprodukte. Die daraus resultierenden langwierigen Zulassungsverfahren stellen insbesondere KMU vor große methodische und wirtschaftliche Herausforderungen.

In einem Impulsvortrag stellen Anna-Lena Knott, M. Sc. und Ronja Witt, M. Sc. des WZL Aachen sowie Anne Rathje, M. Sc. des Instituts für Integrierte Produktion Hannover das Forschungsprojekt SAViour vor. Sie geben einen Ausblick auf das entstehende QM-System, das mit Hilfe von KI mögliche Mängel personalisierter 3D-Druck-Produkte bereits während der Fertigung erkennt und die Qualität der additiv gefertigten Bauteile in einer für den Zulassungsprozess geeigneten Weise dokumentiert.

Als Teilnehmerin oder Teilnehmer erhalten Sie Einblicke in ein aktuelles Forschungsprojekt, das Innovationen mit Qualitätsmanagement verzahnt. Gleichzeitig können Sie Rückmeldungen und Anforderungen aus der Unternehmenspraxis einbringen.

• Welche Vorteile bietet die Additive Fertigung für medizinische Produkte?
• Erfahren Sie wie eine Sensorik- und App-basierte Qualitätskontrolle personalisierter 3D-Druck-Produkte aussehen kann und lernen Sie beispielhafte Anwendungsszenarien kennen.
• Erarbeiten Sie mit uns gemeinsam Erfolgsfaktoren für die Umsetzung des Qualitätsmodells und bringen Sie Ihre Expertise in das Forschungsprojekt ein.

Referenten und Impulsgeber:
• Dr. Christian Kellermann-Langhagen, Wissenschaftlicher Geschäftsführer der Forschungsgemeinschaft Qualität e.V.
• Anna-Lena Knott, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement am WZL, RWTH Aachen.
• Ronja Witt, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement am WZL, RWTH Aachen.
• Anne Rathje, Projektingenieurin am Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH).

Veranstaltungsdaten im Überblick:
Datum:
Mittwoch, 15.06.2022
Zeit: 16.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr
Ort: Online-Veranstaltung via MS Teams


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.