Menü

RK Münsterland
QM - Dokumente - verständlich schreiben für alle!

Inhalte

„Alle, die arbeiten, können gut lesen und schreiben und mit dem PC umgehen.“ – Wirklich alle?

Viele Menschen bei uns haben ständig mit schwierigem Deutsch zu kämpfen: rund 7,5 Mio. Menschen können zwar einzelne Wörter oder Sätze lesen, aber Texte nicht eigenständig erschließen. Über die Hälfte der Betroffenen ist in Arbeit.

Weitere 13 Mio. Menschen scheitern an fachlichen Texten. Zudem ist für Millionen von Menschen in unserem Land Deutsch die Zweitsprache. 2016 betrug die Zahl der Personen mit Migrationshintergrund im engeren Sinn in Deutschland 18,6 Mio. (Quelle: Stat. Bundesamt „Bevölkerung mit Migrationshintergrund, Ergebnisse des Mikrozensus 2016“)
Und besonders schwer haben es Menschen, die fast gar nicht lesen können, allein 0,5 Mio. mit Lesestörung.

Welche Hürden und Herausforderungen bringt dieser Alltag mit sich? Was bedeutet funktionaler Analphabetismus, was sind die Ursachen und wie können Unterstützungsmöglichkeiten geschaffen werden?

In diesem Workshop werden die Herausforderungen im Alltag der Betroffenen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlebbar gemacht. Dazu lösen wir exemplarisch Aufgaben aus dem Grundbildungsbereich und diskutieren den Umgang mit gesprochener und geschriebener Sprache im Arbeitsalltag.

Ziel ist es für die Thematik zu sensibilisieren und eigene Strategien im Umgang mi Schriftsprache in der täglichen Arbeit zu entwickeln.

Referentin: Emily Chiara Hall, Bildungsreferentin, Arbeit und Leben DGB/VHS NRW e.V., Düsseldorf

Termin:
Dienstag, 22. Mai 2018, 17:00 Uhr
(bis ca. 19:00 Uhr)

in der
IHK Nord Westfalen
Sitzungssaal
Sentmaringer Weg 61
48151 Münster

Anfahrtsskizze

Anmeldung:
Diskutieren Sie mit und erfahren Sie mehr. Bitte melden Sie sich aus organisatorischen Gründen bis zum 18.5.2018 an.


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.