Menü

RK Südbaden
Quality Stream Mapping (QSM) - eine neue Methode um die Qualität in der Produktion zu verbessern und die Risiken zu reduzieren

Inhalte

Das Treffen findet statt am Montag, 23. September 2019, 18:00 - ca. 20:00 Uhr

Referent: Elmar Zeller, Geschäftsführer, TQU International GmbH, die Qualitätsprofis aus Neu-Ulm unterstützt seit Jahrzehnten erfolgreich Unternehmen in den unterschiedlichsten Größen die Leistungsfähigkeit der Prozesse und die Qualität der Produkte zu verbessern.

Quality Stream Mapping wurde durch Elmar Zeller und seinem TQU Team in den vergangenen drei Jahren zur Unterstützung der technischen Problemlösung entwickelt und hat sich zu einer eigenständigen Methode der Risikobewertung eines Prozesses entwickelt.

Quality Stream Mapping (QSM) - eine neue Methode um die Qualität in der Produktion zu verbessern und die Risiken zu reduzieren

Die gänzlich neue Methode QSM, soll den Qualitätsstrom im Prozess oder dem ganzen Unternehmen er-kennen, visualisieren und mit seinen bewerteten Risiken darstellen. Zum Qualitätsstrom gehören alle Stellen im Prozess an denen direkte und/oder indirekte Informationen mit einer Beziehung zur Qualität sichtbar werden.

Die Visualisierung erfolgt in der Abfolge und Logik des Prozesses. Zu den direkten Informationen gehören alle mess- und beobachtbaren Indikatoren und Ergebnisse zu Qualität des Produktes oder Prozesses. Zu den indirekten Informationen zählen alle qualitätsrelevanten Einstellparameter und Einflussgrößen im Prozess oder dessen Teilprodukten.

Die Methode verknüpft die direkten und indirekten Informationen über die Qualität des Produktes mit dem Prozess. Ebenso werden mögliche fehlende Informationen aufgezeigt.

QSM wird verwendet, um in Kombination mit anderen Problemlösungsmethoden die Einflussgrößen auf die erzeugte Produktqualität zu erkennen und die Qualität des Prozessergebnisses zu verbessern.

Quality Stream Mapping stellt mit einer hohen Transparenz den Qualitätsstrom zwischen den Anforderungen an das Produkt und den relevanten Prozessen und Parametern in der Produktion her. Es hilft rückwärts gerichtet im Fehlerfall, schneller die Ursachen einzugrenzen und zu erkennen.

QSM orientiert sich dabei an der methodischen Struktur des Value Stream Mapping, grenzt sich jedoch inhaltlich von der Wertstrommethode ab, da es vorrangig auf die Vermeidung von Fehlern, nicht auf die Vermeidung von Verschwendung abzielt. Es nutzt dabei die Methoden des Prozessaudits und der Risikoanalyse.

Anmeldung: Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist und wir unseren Mitgliedern den Vorzug geben. Wir freuen uns über Ihre verbindliche Anmeldung via Webshop.

 


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.