Menü

RK Aachen
Integration von Informationssicherheit in ein 9001-geführtes Managementsystem

Inhalte

Mit zunehmender Digitalisierung hat sich in den letzten Jahren die Gefahr von Cyberattacken und Angriffen auf IT-Systeme sowie der Betrug mit personenbezogenen Daten (Stichwort Datenklau) drastisch erhöht - ebenso der daraus resultierende Bedarf an Sicherheit.

100%ige IT-Sicherheit gibt es nicht - recht einprägsam zeigte dies der erfolgreiche Hackerangriff auf die IT-Systeme der Bundesregierung im Jahre 2017, die als besonders gesichert gelten. Auch der der Datenklau bei sozialen Netzwerken und bei führenden Telefon- und Mobilfunkanbietern verdeutlichen das Problem. Diese Beispiele zeigen aber auch, dass durch entsprechende Schutzmaßnahmen ein größerer Schaden abgewendet oder zumindest abgemindert werden kann. Darüber hinaus wird klar, dass kontinuierliche Verbesserung und Anpassung der Sicherheitsmechanismen zwingend erforderlich sind, um schützenswerte Informationen abzusichern.

Spätestens seit dem letztjährigen Hype um die Scharfschaltung der EU-DSGVO ist Informationssicherheit stark in das allgemeine Bewusstsein gerutscht. Auch die Automobilindustrie schaut ihren Zulieferern mittlerweile mit Forderungen nach ISO 27001 Konformität, TISAX und dem VDA Informationssicherheits-Self Assessment verstärkt über die Schulter. Ausgehend von der großen Verbreitung von ISO 9001-zertifizierten QM-Systemen stellt sich schnell die Frage, wie sich Informationssicherheit in ein bereits bestehendes Managementsystem integrieren lässt.

Verena Breuer-Claßen, Qualitätsmanagerin der Firma P3, und Lars Jansen, Chief Information Security Officer (CISO) bei P3, stellen in ihrem Vortrag anhand von praktischen Beispielen vor, wie die Integration in ein etabliertes QM-System nach ISO 9001 konkret erfolgen kann.

Seit 2010 ist Verena Breuer-Claßen für P3 als Qualitätsmanagerin und Auditorin tätig und verantwortet unter anderem die Implementierung / Erweiterung des integrierten Managementsystems um weitere Standards. Lars Jansen ist seit 2008 in unterschiedlichen Beratungsprojekten branchenübergreifend sowohl im öffentlichen Sektor als auch in der freien Wirtschaft für P3 tätig. Seit 2016 ist er zertifizierter ISO 27001 Lead Auditor. Beide waren maßgeblich an der Implementierung und Integration des ISMS in das bestehende QMS bei der P3 beteiligt.

Termin
Donnerstag, 14. November 2019
17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort
WZL der RWTH Aachen
Campus Melaten*    
52074 Aachen

*) Sie erhalten kurz vor der Veranstaltung per eMail die genaue Adresse des Veranstaltungsraums.

Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular zu dieser kostenfreien Veranstaltung mit anschließendem Get-Together an. Die Anmeldung erfolgt über den Webshop der DGQ, in dem Sie sich für Ihre erste Anmeldung einmalig registrieren müssen.

Wir freuen uns auf Sie.

Dipl.-Ing. Stephan Schmacker
Leiter des DGQ Regionalkreises /
Leiter VDI-AK Qualitätsmanagement

Hao Ngo M.Sc.
Lehrstuhl Fertigungsmesstechnik & QM
WZL der RWTH Aachen

Der Regionalkreis Qualität ist eine gemeinschaftliche Veranstaltung von DGQ, dem Aachener Bezirksverein im Verein Deutscher Ingenieure VDI, dem Fraunhofer IPT und dem WZL der RWTH Aachen


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.