Menü

Lehrgang – Applied Data Analytics: Statistische Methoden für Industrie und Dienstleistung
Zuverlässigkeit methodisch beschreiben und analysieren

Die Zuverlässigkeit technischer Produkte ist ein integraler Bestandteil und Hauptkriterium von Qualität und damit ein „Muss“ für eine langfristig erfolgreiche Geschäftstätigkeit. Unternehmen müssen mögliche Risiken durch Funktionsausfälle frühzeitig erkennen und deren Ausmaß prognostizieren.

In diesem Lehrgang bauen Sie die notwendigen fachlichen und methodischen Kompetenzen der Zuverlässigkeitsanalyse auf. Sie lernen die Verfahren der intelligenten Versuchsplanung und Zuverlässigkeitsbestimmung unter statistischen Gesichtspunkten kennen und setzen diese auch softwaretechnisch um. Durch die im Training praktizierte Verzahnung von Forschung und Anwendungsorientierung erlernen Sie anhand einer Vielzahl von Beispielen aus der Praxis die Methoden adäquat einzusetzen.

Anhand einer Fallstudie wird Ihnen das Potenzial zur Teilautomatisierung von Analyseprozessen im Rahmen der Zuverlässigkeitsarbeit aufgezeigt. Durch den hohen Anteil praktischer Übungen können Sie das Erlernte schnell und effektiv in die Praxis umsetzen.

Ihr Nutzen

  • Sie kennen geeignete statistische Methoden, um erfolgreich Zuverlässigkeitsanalysen durchzuführen.
  • Sie beherrschen Risikoabschätzungen mit der Weibullverteilung.
  • Sie planen Versuche zur Zuverlässigkeit und erstellen aus den Versuchsergebnissen Zuverlässigkeitsprognosen.
  • Sie wenden die Monte-Carlo-Simulation zur Korrektur von Lebensdauermerkmalen an.

Teilnehmer

Produkt- und Prozessentwickler, Risikomanager, Qualitätsexperten, Betriebsverantwortliche, Mitarbeiter aus Forschung und Entwicklung, Testteamleiter, Verantwortliche für Gerätefreigabe, Werkstofftechniker und Qualitätsexperten aus Unternehmen der verarbeitenden und produzierenden Industrie sowie Lebensmitteltechnologen

Inhalte

  • Definitionen und Normen der Zuverlässigkeitsanalyse (wie z.B. DIN EN 60300-1, DIN 40041, VDA- und VDI-Richtlinien)
  • Statistische Grundlagen der Zuverlässigkeitsanalyse
  • Risikoabschätzung mit der Weibullverteilung
  • Schadenseinträge und Schadensursachen
  • Intelligente Versuchsplanung zur Zuverlässigkeit
  • Systemzuverlässigkeit
  • Monte-Carlo-Simulation – Vervollständigung fehlender Informationen
  • Praktische Übungen mittels einer interaktiven Webapplikation basierend auf der Programmiersprache R

Besondere Hinweise

Sie benötigen keine Spezialsoftware, denn wir stellen Ihnen alle nötigen Tools zur Verfügung, mit denen Sie Zuverlässigkeitsdaten einfach analysieren können. Praxisbeispiele und Gruppenarbeiten bringen Ihnen die Anwendung der statistischen Methoden der Lebensdaueranalyse nahe.
Die benötigten mathematischen Kenntnisse werden im Rahmen des Lehrgangs wiederholt. Erfahrungen mit der Programmiersprache sind keine Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang.
Anhand von Übungen und einer Fallstudie werden Berechnungen praxisnah trainiert.
Zur Durchführung der Lebensdaueranalysen benötigen Sie einen Laptop mit R (Version RStudio). R ist eine Open Source Software und kann kostenlos heruntergeladen werden (www.r-project.org/; www.rstudio.com/products/rstudio/download/).

Der Lehrgang endet am fünften Tag mittags. Im Anschluss daran haben Sie Gelegenheit, die Prüfung zum DGQ-Spezialist Zuverlässigkeitsanalyse abzulegen. Bitte buchen Sie die Prüfung separat. Für dieses Training kann Bildungsurlaub (Bildungszeit) in Baden-Württemberg beantragt werden.

  1. 14.10. – 18.10.2019
Berlin
L DA DAZ 1901
1.690,– €

Das könnte Sie auch interessieren