Menü

Praxiswerkstatt – Audit
DGQ-PraxisWerkstatt: Anders auditieren - Audit-Rituale durchbrechen, Wirksamkeit steigern

Nach Jahren und Jahrzehnten der Auditierung verlieren Audits oftmals an Wirksamkeit und Akzeptanz. Mitarbeiter und Führungskräfte erleben das Audit als überfrachtet, ritualisiert und nicht selten als nutzlos. Besonders in reifen Managementsystemen hat sich die Wirkung von Audits oft erschöpft. Gleichzeitig häufen sich die Regelbrüche in überformalisierten Systemen und führen zu großen Risiken. Die Relevanz funktionierender Audits ist deshalb weiterhin hoch. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Rituale durchbrechen und wie Sie den Audits zu mehr Wirkung und Akzeptanz verhelfen. Ein Schlüssel dafür ist eine striktere Unterscheidung zwischen Konformitäts- und Verbesserungspotenzialaudits.

Ihr Nutzen

  • Sie verstehen, warum etablierte Audit-Rituale kaum verwertbare Erkenntnisse verschaffen.
  • Sie lernen innovative Ansätze zur Revitalisierung des Audits und des Auditprogramms kennen.
  • Sie erfahren, wie sie Rituale durchbrechen und Audits besser für unterschiedliche Funktionen differenzieren.
  • Sie erfahren, wie Sie Audits anhand des Auditziels (Konformität vs. Verbesserung) gestalten und effektiv nutzen.
  • Sie gestalten aktiv die Inhalte des Trainings mit.
  • Sie erhalten Lösungsansätze für Ihre persönliche Situation als Auditor.

Teilnahmevoraussetzungen

Sie sollten Erfahrungen mit der Durchführung von Audits und Lust auf Neues mitbringen.

Teilnehmer

Interne und externe Auditoren, Auditprogrammleiter, Systembeauftragte, Qualitätsmanager sowie weitere Fach- und Führungskräfte, die Managementsysteme weiterentwickeln.

Inhalte

  • Symptome und Ursachen wirkungsloser Audit-Rituale
  • Finden von Verbesserungspotenzialen
  • Interaktions- statt Prozessfokus
  • Funktionsspreizung zwischen Verbesserungs- und Konformitäts-/Complianceaudits
  • Verschiedene Auditformate (z. B. Der „ethnologische“ Auditansatz, digitale Auditierung, etc.)
  • Effizienzsteigerung durch integrierte Auditprogramme
  • Das Brechen von Regeln verstehen: Die drei Seiten einer Organisation
  • Berücksichtigung verhaltenspsychologischer Aspekte
  • Soziokulturelle Aspekte

Besondere Hinweise

Dieses Training eignet sich für die Verlängerung (Rezertifizierung) von Zertifikaten im Bereich "Audit".

Erste Impulse zu „Anders Auditieren“ erhalten Sie auch im DGQ Blog:
Anders auditieren – vom nutzlosen Ritual zur funktionierenden Potenzialanalyse
Anders auditieren – Schluss mit Friede, Freude und Eierkuchen, wir brauchen rigorosere Konformitätsaudits

 

Für Online-Trainings gilt:

Das Format eignet sich besonders für diejenigen, die sich gerne ortsungebunden und in Teilen selbstständig mit Hilfe digitaler Anwendungen neues Wissen aneignen möchten.

Ablauf des Online-Trainings:

09:00 - 12:30 Uhr Online-Phase mit virtuellen Gruppenarbeiten
12:30 - 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 - 17:00 Uhr Online-Phase mit virtuellen Gruppenarbeiten

 

Fragen zu unseren Online-Trainings und den Technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an dem Online-Training finden Sie hier in unseren FAQs.

 

  1. 11.03. – 12.03.2024
Online
ET ANA 2401
1.250,– €
  1. 06.05. – 07.05.2024
Frankfurt am Main
S PW ANA 2401
1.320,– €
  1. 05.11. – 06.11.2024
Frankfurt am Main
S PW ANA 2402
1.320,– €
  1. 25.11. – 26.11.2024
Online
ET ANA 2402
1.250,– €

Bewertungen

Sehr aufschlussreiches und lohnendes Training von Matthias Lutz, Management System & Continuous Improvement, Framatome GmbH am 17. September 2020

★★★★★

Die Teilnahme an der DGQ-PraxisWerkstatt „Anders auditieren – Audit-Rituale durchbrechen, Wirksamkeit steigern“ war auch für mich als “Alten Hasen” wieder sehr aufschlussreich und lohnend.

Gerade die Mischung der Teilnehmer aus verschiedensten Unternehmensbranchen und -größen war hierbei interessant.

Der Blick über den Tellerrand hinaus: „Wie läuft es woanders?“, „Wie machen es andere?“, „Was gibt es noch für Möglichkeiten?“ sowie die Vermittlung von neuen Gedankenansätzen zur Auditierung waren sehr spannend.

Aufgrund der Corona-Beschränkungen konnte der Workshop nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Aber gerade wegen der kleinen Teilnehmerzahl hatten wir die Möglichkeit, verschiedene Themen intensiv zu bearbeiten.

Vielen Dank auch an die Trainer, die wie immer fachlich sehr sattelfest waren und den Workshop hervorragend geleitet haben.

Nun bin ich sehr gespannt, wie die unterschiedlichen Möglichkeiten und Ansätze zur Umsetzung in der Praxis angenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren