Menü

Seminar – Audit
E-Training: Audit - Grundlagen

Basics für Einsteiger im Überblick

Audits sind eine der wichtigsten Methoden, um die Wirksamkeit von Managementsystemen – also die Sinnhaftigkeit der gewählten Ziele, Prozesse, Ressourcen etc. - zu bewerten. Um das Potenzial eines Audits vollständig nutzen zu können, ist das Wissen über Auditgrundlagen unverzichtbar.

In diesem Training, speziell für Einsteiger, lernen Sie die Grundlagen und alle notwendigen Kenntnisse für die Durchführung von Audits gemäß ISO 19011.

Wie läuft ein Audit ab?


Ein Audit ist eine systematische Überprüfung von Prozessen, Systemen, Protokollen oder Informationen. So kann sichergestellt werden, dass die festgelegten Standards, Richtlinien oder Anforderungen eingehalten werden. Audits können aber auch Verbesserungspotenziale aufdecken.

Ein Audit läuft meist nach 6 Schritten ab:

1. Planung:

  • Bestimmung des Auditziels und -umfangs.
  • Auswahl der Auditoren und Festlegung des Zeitplans. 
  • Kommunikation mit den beteiligten Parteien über den Auditprozess.

2. Vorbereitung:

  • Sammeln von relevanten Informationen über das zu prüfende System oder den Prozess.
  • Entwicklung eines Auditprogramms.

3. Durchführung:

  • Vor-Ort-Besuche oder Online-Prüfungen, je nach Art des Audits.
  • Interviews mit relevanten Personen. 
  • Überprüfung von Dokumentationen, Protokollen, Prozessen und Systemen. 
  • Identifizierung von Abweichungen mit den festgelegten Standards.

4. Kommunikation von Ergebnissen:

  • Erstellung eines Abschlussberichts mit Ergebnissen und Empfehlungen.

5. Nachverfolgung:

  • Umsetzung von Maßnahmen zur Korrektur der identifizierten Abweichungen.
  • Überprüfung der Implementierung von Korrekturmaßnahmen.

6. Abschluss:

  • Abschlussbericht und Präsentation der Ergebnisse an die relevanten Stakeholder.

 

Sind Audits Pflicht?


Die Verpflichtung zur Durchführung von Audits hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Art der Organisation, die Branche und die gesetzlichen oder regulatorischen Anforderungen.
Aufgrund der nachfolgenden Faktoren können Audits verpflichtend sein:

  • Gesetzliche Anforderungen:
    Gesetzliche Vorschriften oder regulatorische Rahmenbedingungen können die Durchführung von Audits vorschreiben.
  • Qualitäts- und Normenstandards:
    Organisationen, die nach bestimmten Qualitätsstandards zertifiziert sind, müssen durch regelmäßige Audits die Einhaltung dieser Standards nachweisen.
  • Vertragsbedingungen:
    Verträge zwischen Organisationen sehen die Durchführung von Audits als Bedingung vor, um sicherzustellen, dass vereinbarte Standards erfüllt werden. Dies kann der Fall sein, wenn eine Organisation von einem Kunden, Lieferanten oder Partner auditiert wird.
  • Interne Anforderungen:
    Interne Audits als Teil eigener Qualitätskontrollmaßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung von Prozessen.

Wie lange dauert ein Audit?


Die Dauer eines Audits kann stark variieren und hängt von mehreren Faktoren ab:

  1. Art des Audits:
    Ein Informationssicherheitsaudit kann mehr Zeit in Anspruch nehmen als ein internes Prozessaudit.
  2. Umfang und Komplexität:
    Ein umfangreiches Audit mit vielen zu prüfenden Bereichen und komplexen Prozessen wird mehr Zeit in Anspruch nehmen als ein begrenztes Audit mit klar definiertem Umfang.
  3. Größe der Organisation:
    Größere Organisationen haben oft mehr Prozesse und Systeme, die geprüft werden müssen.

Ihr Nutzen

  • Sie können effektive Audits durchführen.
  • Sie erkennen Verbesserungsmöglichkeiten bei Prozessen und Abläufen.
  • Sie können die Unternehmensleistung steigern.

Teilnahmevoraussetzungen

Es sind keine Vorkenntnisse für den Besuch des Trainings notwendig.

Teilnehmer

Dieses Training richtet sich an alle, die einen Einblick in die Welt der Audits gewinnen möchten, sei es, um beruflich voranzukommen, neue Fähigkeiten zu erwerben oder einfach nur ein grundlegendes Verständnis für Auditierung von Geschäftsprozessen zu entwickeln.

Inhalte

  • Auditgrundlagen
  • Nutzen von Audits
  • Einblick in die ISO 19011
  • Audits vorbereiten
  • Durchführung von Audits
  • Audits auswerten
  • Gruppenarbeiten zur Übung

Besondere Hinweise

Die E-Trainings der DGQ bieten eine hohe Planungssicherheit. Das Format eignet sich besonders für diejenigen, die sich gern ortsungebunden und in Teilen selbstständig mit Hilfe digitaler Anwendungen neues Wissen aneignen möchten.

Ablauf des E-Trainings:
09:00 - 17:00 Uhr Online-Phase mit Präsentationen, Übungen und Diskussionen
Technische Voraussetzungen:
•    Den Web-Browser Google Chrome v31 (oder höher) oder Microsoft Edge (die letzten 3 Versionen)
•    Ein Endgerät (PC oder Laptop) mit Audioausgabe
•    Windows 10; Mac OS X 10.9 oder höher
•    Eine stabile Internetverbindung (Empfehlung: mindestens 1 MB/s)
•    Ggf. die GoToTraining-Desktop-App (JavaScript aktiviert)
•    Ein funktionierendes Mikrofon (externes Mikrofon oder Headset empfohlen)
•    Eine Webcam

Sie haben weitere Fragen zu unseren Online-Trainings? Hier gelangen Sie zu den FAQ »

  1. 03.05.2024
Online
ET AUFE2401
650,– €
  1. 11.10.2024
Online
ET AUFE2402
650,– €