Menü

Lehrgang
Verbesserungsmethoden im Produktionsumfeld wertschöpfend einsetzen

Der Ablauf des Lehrgangs orientiert sich an den realen Anforderungen, die erfüllt werden müssen, um die Qualitätssicherung bzw. einzelne Prozesse kontinuierlich und nachhaltig zu verbessern.

Sie lernen, Prozesse zu beschreiben und mögliche Prozessrisiken mit Methoden wie FMEA zu analysieren und zu bewerten. Gängige Methoden zur Problemlösung und der Qualitätsvorausplanung sind ebenfalls Bestandteil des Lehrgangs.

Im Rahmen praxisorientierter Aufgaben (Fishbowl-Methode) haben Sie die Möglichkeit, Ihre erlernten Fähigkeiten anzuwenden. Darüber hinaus erfahren Sie, welche Moderationsmethoden es gibt und wie Sie Moderationspläne entwickeln.

Am Ende des Trainings wissen Sie, wie man Methoden sinnvoll kombiniert und Qualitätssicherung nachhaltig gestaltet.

Ihr Nutzen

  • Sie können Qualitätssicherungsmethoden zur Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität auswählen, einsetzen, interpretieren und bewerten.
  • Sie setzen die richtigen Methoden ein, um Produkt- und Prozessrisiken zu erkennen und zu bewerten.
  • Sie lernen, Methoden und Ergebnisse adressatengerecht darzustellen, zu begründen und verständlich zu präsentieren.

Teilnehmer

Angelernte, Werker, Facharbeiter und Meister sowie Techniker und Ingenieure aus produzierenden Unternehmen, die unter Qualitätsaspekten an der Produkterstellung und der Produkt- oder Prozessprüfung beteiligt sind.

Inhalte

  • Verbesserung durch KVP/KAIZEN
  • Elementare Qualitätswerkzeuge (Datensammelblatt, Regelkarte, Pareto-, Korrelations-, Ishikawa-, Flussdiagramm)
  • Weitere Q-Methoden (5 Why, Poka Yoke)
  • Prozessanalyse und Prozessbeschreibung
  • Dokumentierte Informationen
  • Qualitätsvorausplanung
  • Produkt- und Prozessabnahme
  • Lieferantenmanagement
  • FMEA
  • 8D-Problemlösungsmethode
  • Moderation

Besondere Hinweise

Dieser Lehrgang baut auf den ersten beiden Veranstaltungen „Qualitätssicherung im Produktionsumfeld – Grundlagen“ und „Statistische Daten im Produktionsumfeld erheben, auswerten und vermitteln“ auf. Wir empfehlen Ihnen, die dort vermittelten Kenntnisse durch ein Selbststudium der Unterlagen aufzufrischen.
Prüfung am letzten Tag. Bitte buchen Sie diese separat.

Für dieses Training können Sie individuelle Förderung beantragen.
Weitere Informationen zu den DGQ-Förderprogrammen finden Sie hier.

Hinweis zu Ihrer Sicherheit

Bitte beachten Sie unser Hygienekonzept zur Durchführung von Präsenzveranstaltungen während der Corona-Pandemie vor Ihrem Veranstaltungsbesuch.

Ihr Plus

Unterlagen, Praxisübungen, Mittagessen und Pausengetränke

  1. 20.03. – 23.03.2023
Mannheim
L QS QS3 2301
1.460,– €
  1. 22.05. – 25.05.2023
Köln (Brühl)
L QS QS3 2302
1.460,– €
  1. 03.07. – 06.07.2023
Mannheim
L QS QS3 2303
1.460,– €
  1. 17.07. – 20.07.2023
München (Parsdorf)
L QS QS3 2304
1.460,– €
  1. 25.09. – 28.09.2023
Frankfurt am Main (Bad Vilbel)
L QS QS3 2305
1.460,– €
  1. 09.10. – 12.10.2023
Stuttgart
L QS QS3 2306
1.460,– €
  1. 20.11. – 23.11.2023
Stuttgart (Herrenberg)
L QS QS3 2307
1.460,– €
  1. 04.12. – 07.12.2023
Göttingen
L QS QS3 2308
1.460,– €

Zielgruppe

Werker, Facharbeiter, Meister und Techniker, die unter Qualitätsaspekten an der Produkterstellung und der Produkt- oder Prozessprüfung beteiligt sind.

5 Tage | inkl. Prüfung

Qualitätssicherung im Produktionsumfeld - Grundlagen

Link

½ Tag

DGQ-Prüfung DGQ-Fachkraft Qualitätsprüfung

 

Link

½ Tag

DGQ-Prüfung DGQ-Fachkraft Qualitätsprüfung

 

Link

4 Tage

Statistische Daten im Produktionsumfeld erheben, auswerten und vermitteln

Link

4 Tage | inkl. Prüfung

Verbesserungsmethoden im Produktionsumfeld wertschöpfend einsetzen

Link

½ Tag

DGQ-Prüfung DGQ-Spezialist Qualitätssicherung

 

Link

5 Tage

Qualitätssicherung in der Produktion fachlich leiten

Link

1 Tag

DGQ-Prüfung DGQ-Manager Qualitätssicherung

 

Link


Das könnte Sie auch interessieren