Menü

E-Learning – E-Learning und Webinare
E-Training: DGQ-PraxisWerkstatt: FMEA - Harmonisierung VDA und AIAG

Durch die FMEA-Harmonisierung AIAG-VDA wurde ein einheitlicher Standard für die Durchführung der FMEA in der Automobilbranche geschaffen.
In diesem E-Training wird die 7-Schritt-Vorgehensweise zur FMEA nach dem AIAG & VDA FMEA-Handbuch der 5-Schritt-FMEA Methode gegenübergestellt. Die neue Vorgehensweise wird dabei Schritt für Schritt aufgearbeitet, die wesentlichen Unterschiede aufgezeigt und interpretiert. So erhalten Sie einen Abgleich und Handlungshinweise bezüglich der Neuerungen, die sich aus der neuen Vorgehensweise für die FMEA in der Automobilindustrie ergeben. Darüber hinaus können Sie die Auswirkungen der neuen Vorgehensweise für die relevanten Abläufe in Ihrer Organisation einschätzen und den Handlungsbedarf daraus ableiten.

Ihr Nutzen

  • Auf der Basis Ihrer fundierten Vorkenntnisse machen Sie sich mit den wichtigsten praxisrelevanten Themen der AIAG-VDA-Harmonisierung zur FMEA vertraut.
  • Sie kennen die wesentlichen Unterschiede zwischen der 5-Schritt-FMEA und der 7-Schritt Vorgehensweise nach AIAG & VDA FMEA-Handbuch und können diese zuordnen.
  • Sie können die Auswirkungen der 7-Schritt-Vorgehensweise für die relevanten Abläufe in Ihrer Organisation einschätzen
  • Sie profitieren von der Arbeit an praktischen Fallbeispielen, von Expertentipps und dem fachlichen Austausch.

Teilnehmer

FMEA-Moderatoren, Fach- und Führungskräfte z.B. aus der Automobilindustrie, aber auch alle anderen FMEA-Anwenderbranchen. Fundiertes Basis- und Erfahrungswissen zur FMEA-Methode (auch bisherige VDA-Richtlinie) wird vorausgesetzt und nicht vermittelt.

Inhalte

  • Die sieben Schritte der FMEA nach AIAG-VDA
  • Die wichtigsten Änderungen im Überblick
  • Hilfsmittel zu den sieben Schritten (z.B. Scoping)
  • Design-FMEA (DFMEA), Prozess-FMEA (PFMEA)
  • Bewertungstabellen Bedeutung, Auftreten und Entdeckung DFMEA und PFMEA
  • FMEA-Formblatt und Tabellenblatt
  • Aktions-Prioritäten (AP)
  • Informationsfluss von der DFMEA zur PFMEA
  • Verifizierung und Validierung von Ergebnissen, Nachbewertung
  • MSR-FMEA bei Bedarf

Besondere Hinweise

Die E-Trainings der DGQ sind brandneu und bieten gerade in der aktuellen Situation eine hohe Planungssicherheit. Das Format eignet sich besonders für diejenigen, die sich gern ortsungebunden und in Teilen selbstständig mit Hilfe digitaler Anwendungen neues Wissen aneignen möchten.

Ablauf des E-Trainings:

09:00 - 16:30 Uhr Online-Phase mit Diskussionen und Übungen incl. 1h Mittagspause
bis ca. 17:00 Uhr Online-Zusammenfassung und Klärung offener Fragen

Technische Voraussetzungen:

  • Den Web-Browser Google Chrome v31 (oder höher) – unabdingbar für die Durchführung der Gruppenarbeiten
  • Ein Endgerät (PC oder Laptop) mit Audioausgabe
  • Windows 10; Mac OS X 10.9 oder höher
  • Eine stabile Internetverbindung (Empfehlung: mindestens 1 MB/s)
  • Die GoToTraining-Desktop-App (JavaScript aktiviert) – den Link zum Download der App erhalten Sie einige Tag vor Trainingsbeginn
  • Ein funktionierendes Mikrofon (externes Mikrofon oder Headset empfohlen)
  • Eine Webcam
Die DGQ-PraxisWerkstatt zeigt die Unterschiede der beiden FMEA-Vorgehensweisen auf. Sie stellt keine Schulung der Vorgehensweise nach dem AIAG & VDA FMEA-Handbuch dar. Möchten Sie sich über die 7-Schritt-Vorgehensweise informieren, empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unserem VDA-QMC-Lizenztraining. Dieses Seminar eignet sich für die Verlängerung (Rezertifizierung) von Zertifikaten mit Regelwerksbezug zu DIN EN ISO 9001.

Sie haben weitere Fragen zu unseren Online-Trainings? Hier gelangen Sie zu den FAQ »

Ihr Plus

  • Elektronische Lehrgangsunterlagen (PDF)
  • Gruppe mit maximal 12 Personen

  1. 26.11.2021
Online
ET FMEA2101
660,– €
  1. 28.03. – 29.03.2022
Online
ET FMEA2201
660,– €