Menü

Fehlermöglichkeits- und -einflussanalyse (FMEA)

Luft- und Raumfahrt

Fehler abstellen und Qualität erhöhen mit der FMEA-Methode.

Die Entwicklung von neuen Produkten steht vermehrt im Spannungsfeld von steigenden Qualitätsansprüchen der Kunden, sich verkürzenden Entwicklungszyklen der Produkte sowie komplexer werdenden Prozessstrukturen. Fehlermöglichkeiten in Produkten, Prozessen und Systemen nehmen in diesem Umfeld tendenziell zu. DGQ Online-Trainings und E-Learnings

Für Hersteller eine schwierige Situation, denn Fehler, die erst während oder nach der Produktion auftreten, verursachen hohe Kosten in der Fehlerbeseitigung. Zudem sinkt die Kundenzufriedenheit und im Falle einer Produkthaftung können nicht unerhebliche Schadenersatzansprüche die Folge sein. Daher ist es sinnvoll, bereits zu Beginn der Produkt- und Prozessentwicklung mögliche Fehlerquellen zu betrachten und Maßnahmen zur Fehlervermeidung zu ergreifen.

Eine sehr gute analytische Methode zur Identifizierung und Eliminierung von Fehlermöglichkeiten in Produkten, Prozessen und Systemen ist die FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse). Bei der FMEA werden die Fehlerquellen, Fehlerarten und Fehlerfolgen betrachtet und vorgesehene Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen bewertet. Der bedeutende Mehrwert liegt somit in der vorbeugenden Qualitätsverbesserung, der Erhöhung der Sicherheit und der Zuverlässigkeit von Produkten und Prozessen. Des Weiteren kann die FMEA Unternehmen dabei helfen die Anforderungen der ISO 9001:2015 nach mehr Risikobewusstsein zu erfüllen.

Die FMEA-Methode wird branchenübergreifend eingesetzt und findet immer häufiger Eingang in die Produktentwicklung von Unternehmen.

Wie wichtig die FMEA in der Zusammenarbeit von Unternehmen im globalen Markt ist, zeigt die Harmonisierung der beiden FMEA-Vorgehensweisen nach VDA und AIAG zu einem einheitlichen Standard für die Durchführung der FMEA in der Automobilbranche.

FMEA - Basistraining

In diesem Basistraining erlernen Sie die Grundlagen der 5-Schritt-Methode zur Erstellung von Produkt- und Prozess-FMEAs. Außerdem erlernen Sie, wie Sie die FMEA zielgerichtet im Rahmen von Produktentwicklungen zur Risikoabsicherung sowie zur Prozessoptimierung einsetzen können.

Zum Seminar FMEA-Basistraining

FMEA - Moderator

Aufbauend au Ihrem Wissen zur FMEA-Methode, trainieren Sie die Moderation von FMEA-Projekten.

Zum Seminar FMEA-Moderator

FMEA Grundlagenschulung zur harmonisierten AIAG-VDA FMEA (VDA QMC)

Die Grundlagenschulung zeigt Ihnen die Anforderungen für die Durchführung einer FMEA in der Automobilbranche gemäß der Vorgehensweise des AIAG & VDA FMEA-Handbuchs auf.

Zur Grundlagenschulung FMEA

DGQ-PraxisWerkstatt: FMEA - Harmonisierung VDA und AIAG

In dem Workshop wird die neue Vorgehensweise nach dem AIAG & VDA-FMEA-Handbuch der 5-Schritt-FMEA-Methode gegenübergestellt und Schritt für Schritt aufgearbeitet und interpretiert.

Zur PraxisWerkstatt FMEA - Harmonisierung VDA und AIAG


Neues FMEA-Training „Erfahrungsaustausch und Best-Practice zur FMEA“ ab 01.01.2022

Dieses Training löst das „FMEA-Expertentraining“ – mit angepasstem Konzept und aktualisierten Inhalten – ab und richtet sich an FMEA-Anwender mit umfangreichem Methodenwissen und mehrjähriger Erfahrung.

Zum FMEA-Training „Erfahrungsaustausch und Best-Practice zur FMEA“»

 


Sie möchten die FMEA zur Umsetzung von Forderungen der ISO 9001 nach risikobasiertem Denken und Wissensmanagement nutzen, haben aber keine QM-Kenntnisse? Dann empfehlen wir Ihnen zusätzlich den Besuch des Lehrgangs Qualitätsmanagement I - Grundlagen.


An wen richten Sich die FMEA-Trainings?

Das „FMEA-Basistraining“ ist geeignet für Personen aus allen Branchen, die die Methodik der FMEA, ihre Einsatzmöglichkeiten und Anwendung kennen lernen wollen.

Die branchenspezifische „FMEA Grundlagenschulung zur harmonisierten AIAG-VDA FMEA“ empfiehlt sich für Einsteiger und angehende Anwender der FMEA-Methode aus der Automobilbranche.

Der „FMEA-Moderator“ richtet sich an FMEA-Anwender, die über fundiertes FMEA-Methodenwissen sowie Erfahrung in der Durchführung von FMEAs verfügen, und ihre Teamsitzungen zielgerichteter und methodensicher moderieren wollen.

Die DGQ-PraxisWerkstatt: „FMEA - Harmonisierung VDA und AIAG“ ist das ideale Format für erfahrene FMEA-Anwender, die sich schnell kompaktes Wissen über die Änderungen aus der Vorgehensweise nach dem AIAG & VDA-FMEA-Handbuch aneignen möchten.

Das neue Seminar „Erfahrungsaustausch und best-practice zur FMEA“ richtet sich FMEA-Anwender/Koordinatoren/Moderatoren aus produzierenden Branchen, die über umfangreichen Methodenwissen und mehrjährige Erfahrung in der Durchführung von FMEAs verfügen, und sich zur Anwendung der FMEA und über spezielle Themenbereiche der FMEA austauschen wollen.

Ihnen liegt das digitale Lernformat mehr als ein Präsenztraining? Dann werfen Sie einen Blick auf unser Online-Angebot zur FMEA-Methode.

Unser Trainingsangebot