Menü

Seminar – Qualitätsmanagement
DGQ-PraxisWerkstatt: Risikomanagement in ISO 9001

In diesem Workshop erarbeiten Sie gemeinsam mit dem Trainer und den Teilnehmern Umsetzungshilfen für den Umgang mit dem risikobasierten Denken aus DIN EN ISO 9001. Der Workshop vermittelt Ihnen praxisnah die Grundlagen und den Nutzen eines risikobasierten Prozessmanagements. Sie erfahren, was nötig ist, um „Risikobasiertes Denken“ anforderungsgerecht in Ihrem Unternehmen umzusetzen und zur Verbesserung Ihrer organisationsbezogenen Prozesse zielgerichtet und wertschöpfend zu nutzen. Sie lernen typische Begriffe und Tools des risikobasierten Prozessmanagements kennen. Anhand von praxisbezogenen Gruppenübungen trainieren Sie, mit ausgewählten Tools des Risikomanagements richtig umzugehen.

Ihr Nutzen

  • Sie haben einen guten Überblick über risikobasiertes Denken und kennen die wichtigsten Begriffe eines risikobasierten Prozessmanagements.
  • Sie können risikobasiertes Denken nach DIN EN ISO 9001:2015 richtig interpretieren.
  • Sie nutzen systematisch Chancen und sichern Risiken ab.
  • Sie können direkt am Ende des zweiten Tages einen Test absolvieren.

Teilnehmer

Qualitätsmanager, Qualitätsbeauftragte, Qualitätsmanagementbeauftragte, Auditoren (interne und externe), Führungskräfte, QM-Verantwortliche und Mitarbeiter aller Branchen- und Unternehmensbereiche, die risikobasiertes Denken im Sinne der normativen Anforderungen nutzbringend in ihrer Organisation implementieren wollen.

Inhalte

  • Bedeutung, Nutzen und Vorteile der Umsetzung eines risikobasierten Ansatzes
  • Verwirklichung normativer Anforderungen durch die Anwendung des risikobasierten Prozessmanagements
  • Bestimmung von Risikoarten und Klassifikation von Risiken in einer Organisation
  • Erkennen von Ursachen in Bezug auf vorhandene Risiken
  • Risiken und Chancen identifizieren sowie geeignete Maßnahmen daraus ableiten
  • Kennenlernen des Risikomanagementprozesses
  • Einbezug bedeutender Schnittstellen innerhalb einer Organisation bei der Implementierung
  • Kennenlernen und Anwenden ausgewählter Tools eines risikobasierten Prozessmanagements

Besondere Hinweise

Die Kenntnis der Normforderung zum „Risikobasierten Denken“ beispielsweise aus DIN EN ISO 9001 wird vorausgesetzt.
Sie können aktuelle Aufgabenstellungen aus Ihrer Organisation mitbringen. Wo es thematisch passt, werden die Themen in unserer PraxisWerkstatt bearbeitet. Ein freiwilliger Wissenstest am Ende des zweiten Tages rundet die Veranstaltung ab.

Für dieses Training kann Bildungsurlaub (Bildungszeit) in Baden-Württemberg beantragt werden. Weitere Informationen und den Anerkennungsnachweis finden Sie unter Geförderte Weiterbildung & Bildungsurlaub.

Ihr Plus

Teilnehmerunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke

  1. 05.07. – 06.07.2017
Berlin
S PW WSRI1702
990,– €
  1. 21.09. – 22.09.2017
Dortmund
S PW WSRI1703
990,– €
  1. 15.11. – 16.11.2017
Frankfurt (Bad Vilbel)
S PW WSRI1704
990,– €

Als Inhouse-Veranstaltung anfragen

Diese Veranstaltung ist Inhouse buchbar


Das könnte Sie auch interessieren