Menü

RK Frankfurt
Verminderung des Lieferausfallrisikos - Resilienz in der Lieferkette

Inhalte

Lieferantennetzwerke werden immer globaler und komplexer. Um ihren Geschäftserfolg nachhaltig zu sichern, müssen Unternehmen Lieferkontinuität sicherstellen. Für einen eventuell auftretenden Lieferantenausfall werden in der Regel Notfallpläne vorgehalten. Mindestens genau so wichtig ist allerdings der präventive Aufbau einer strukturell belastbaren (resilienten) Lieferkette. Hierbei kommt man allerdings schnell an Grenzen, da man in der Regel einen direkten Zugang nur zur nächsten Lieferebene hat, die Ursache für einen Lieferausfall jedoch möglicherweise in einer tieferen Ebene liegt.

Das hier vorgestellte Konzept zielt darauf ab, die Belastbarkeit (Resilienz) der gesamten Lieferkette nachhaltig zu stärken. Hierfür wird das Konzept der Rekursion in das Lieferantenmanagement eingeführt. Angewandt auf das Ziel der Lieferkontinuität bedeutet Rekursion, dass ein Unternehmen:

  • zunächst seine kritischen Produkte und seine kritische Lieferanten identifiziert;
  • darauf basierend die Fähigkeit seiner kritischen Lieferanten bewertet, deren eigenes Lieferausfallrisiko zu bewältigen;
  • diese Lieferanten dabei unterstützt, ihr eigenes Lieferausfallrisiko effektiv zu analysieren und zu managen, indem sie denselben Prozess wiederum auf ihre kritischen Lieferanten anwenden;
  • die entsprechenden Lieferantenaudits rekursiv ausgestaltet (= Phase C = Check im PDCA-Zyklus);
  • flankierend Maßnahmen fördert, um partnerschaftliche und verlässliche Kunden-Lieferanten-Beziehungen in der gesamten Lieferkette aufbauen.

Durch ein solches rekursives Management kritischer Lieferanten kann die Transparenz der Lieferkette deutlich verbessert und das Risiko von Lieferausfällen mit Gewinn für alle Beteiligten reduziert werden.

Seien Sie gespannt auf die Veranstaltung. Das Präsentationsmaterial ist auf englisch; der Referenz stellt die Zusammenhänge in deutsch vor.

Ort der Veranstaltung:

Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.
August-Schanz-Str. 21a
60433 Frankfurt am Main

Datum: Montag, 29.01.2018
Uhrzeit: 17:30 - 19:30 Uhr, ab 19 Uhr laden wir Sie gerne zum gemeinsamen Netzwerken ein.

Referent: Dipl.-Phys. Stefan Röhrig, Senior Risk Consultant, Client Risk Solutions - Liability Risk Consulting - AIG Europe Limited

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass wir keine Anmeldebestätigung versenden. Wir benötigen Ihre Anmeldung um einerseits die Teilnehmerzahl einschätzen zu können oder um die angemeldeten Teilnehmer im Ausnahmefall einer kurzfristigen Absage erreichen zu können.

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ. (Info Mitgliedschaft)


Zur Zeit gibt es keine öffentlichen Termine zu dieser Veranstaltung.